Mittwoch, 2. November 2016

Piratenoutfit

Nochmal was aus dem Sommer, bald haben wir die Liste abgearbeitet ...

Das Shirt und die Hose stammt aus einer Ottobre (Heft 3/16), die Anschaffung hat sich wirklich gelohnt, daraus hatte ich schon mal ein Set genäht. Die Hose ist der gleiche Schnitt, das Shirt ist ein anderer, ohne Knöpfe und mit seitlichem Einsatz. Geht aber trotzdem gut zum Anziehen. Und zum Nähen ist es auch weniger Aufwand.

Der Piratenstoff ist vom Stoffmarkt. War ein Spontankauf, hinterher hab ich mich gefragt, was ich damit nähen soll. Bei diesem Schnitt fand ichs dann doch wieder super geeignet. Meistens sinds ja die Stöffchen, zu denen einem zuerst nix einfällt, die als allererstes weg kommen ... geht mir zumindest oft so ;o)
Die Hose ist aus einem leichten Frottierstöffchen aus dem Lager.
Die Mütze hatte ich hier schon mal vorgestellt - klick!



Verlinkt bei Kiddikram, Made4Boys, Meertje und After-Work-Sewing-Party.

Dienstag, 1. November 2016

Maritimer Sommerschlafanzug

So, und noch ein etwas älteres Werk: ein sommerlicher Schlafi mit Ankermotiven und ein paar maritimen Applikationen.
Bald folgen aktuellere Werke, versprochen!

Die Stoffe stammen vom Stoffmarkt, leider sah es nach recht kurzer Zeit schon etwas verwaschen aus ...
Der Schnitt ist aus dem Buch von Klimperklein 'Kinderleicht'. Er war richtig gut zu Nähen und sitzt auch prima. Schade, dass er nächste Jahr wohl schon zu klein sein wird.

Ich hatte den Anzug und noch andere Kleidungsstücke aus dem Buch schon auf anderen Blogs gesehen, deshalb hab ich mir das Buch dann auch noch bestellt. Ist aber auch eine ganz gute Investition, da auch Sachen für größere Kinder drin sind. Für das neue Buch Babyleicht sind wir leider etwas zu spät dran ...

Lange Rede, kurzer Sinn, so schaut unsere Version des Schlafis aus:









Verlinkt bei Kiddikram, Made4Boys und Meertje!

Kindergarten-Dreirad-Tasche

Nach einer längeren Blog-Abstinenz komme ich endlich auch mal wieder dazu, ein paar Werke der vergangenen Monate zu zeigen ...

Nochmal was Praktisches für unterwegs: eine multifunktionale Tasche.
Die Idee für das kleine Täschle stammt aus einer Anna. Da unser kleiner gerne Dreirad fährt, und mich dabei immer gestört hat, dass man gar nichts unterbringen kann, nicht mal eine Packung Taschentücher, kam diese Tasche doch wie gerufen.

Das ganze besteht aus Wachstuch - praktisch, man kann es leicht abwischen und es macht nichts, wenns mal nass wird. Die Träger habe ich ebenfalls aus Wachstuch gemacht, diese sind aber nicht, wie in der Vorlage fest, sondern lassen sich mit Druckknöpfen leicht umstecken. Durch verschiedene Druckknöpfe ist die Form sehr wandelbar. So kann man die Tasche entweder irgendwo aufhängen, z.B. am Dreirad oder Bettgitter. Man kann aber auch ein praktisches Handtäschchen draus machen.

Ich habe gleich zwei Taschen gemacht, eine zum Selberbehalten und eine zum Verschenken.

Hier erstmal unsere aus Apfel- und Birnenwachstuch außen, innen gelbe Tupfen, Träger in zartgrün:

Grundmodell

so oder so oder so ...

am Dreirad

bietet sie Platz für alles nötige

Zum Verschenken: außen Eulen, innen Tupfen, die Träger haben Sternchen:

eine Tasche

in vielen Variationen

Verlinkt bei Kiddikram, Made4Boys und Meertje!

Donnerstag, 25. August 2016

Nähen zum Mitnehmen: Reisenähsets

Was praktisches für Unterwegs: Ein Reisenähset.
Davon gibts heute gleich zwei!

Nummero uno ganz im Kawaii-Look in Form einer kleinen Kokeshi-Puppe. Aus verschiedenen kleingemusterten Patchworkstöffchen und Filz (Danke für die Spenden! ;o) zusammengestückelt. Das Gesicht ist freihand aufgestickt. Die Frisur sind zwei kleine Pompons. Das Innenleben ist recht geräumig und bietet gut Platz für alles was man so unterwegs braucht. Die Vorlage stammt aus dem Buch Kawaii. Das hatte ich mir mal aus dem Urlaub in Frankreich mitgebracht, gibts aber mittlerweile auch in deutsch.


komplett

das Gesicht

das Innenleben




Nummero zwo ein kleines Büchlein: Die Hülle ist aus zwei süßen Baumwollstöffchen, verstärkt mit Vlieseline und mit Schrägband eingefasst. Das Innenleben besteht aus Filz. Geschlossen wirds mit einem Druckknopf und zur Verzierung gabs noch eine Häkelblüte obendrauf. Die Halterungen für Schere und Nähgarn sind aus elastischem Band.

komplett

das Innenleben

in verschiedenen Seiten




Häkelblümchen


Verlinkt bei Meertje!

Donnerstag, 18. August 2016

Dino-Set

Neulich habe ich mal wieder eine Ottobre gekauft, und zwar Heft 3/16. Und ganz entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, das Heft erstmal etwas zu lagern, hab ich gleich direkt mehrere Schnitte rauskopiert.

Als erstes ein süßes Shirt mit seitlichem Knopfverschluss. Das fand ich ganz gut gelungen, denn meine Versuche mit Knopfleiste in der Schulternaht waren irgendwie nicht so wirklich toll, zumindest hatte ich beim Nähen keinen Spass, weils mir zu wurschtelig war. Das hier hat sich auf jeden Fall besser nähen lassen.
Den süßen Dino-Jersey hab ich vom letzten Stoffmarkt mitgebracht, auch was ganz neues, den Stoff gleich zu verarbeiten und ihn nicht erst gut abhängen zu lassen ... kombiniert hab ich es mit dunkelblauem Jersey, das Rückenteil ist aus mittelblauem Jersey, den ich noch zufällig rumliegen hatte und der farblich sehr gut gepasst hat (um den Dino-Stoff zu sparen ;o).

Die Hose war eigentlich mit Taschen, die hab ich aus Faulheit einfach mal weggelassen. Eigentlich braucht der kleine so was auch eher seltener. Sie ist aus dem gleichen dunkelblauen Jersey wie die Ärmel vom Shirt. Als kleines Schmankerl gabs noch einen Dino drauf appliziert, damits gut zum Oberteil passt.

Der kleine Mann war von den Dinos gleich begeistert. Er besteht mittlerweile auch drauf, dass man brav das Dino-Shirt mit der Dino-Hose kombiniert!

Set komplett

Oberteil

seitliche Knopfleiste

Hose

Dino-Appli

 am Modell

Veröffentlicht bei Meertje, Made4Boys und Kiddikram!


Freitag, 5. August 2016

Sommerschlafanzug mit Walen

Lange hatten wir ja nicht mehr dran geglaubt, aber als der Sommer dann doch noch ausgebrochen ist, habe ich mit Schrecken festgestellt, dass wir so gut wie keine kurzen Schlafis haben. Ein Unding, dem ich glücklicherweise schnell ein Ende bereiten konnte.

Letztes Jahr hatte ich nach diesem kostenlosen Schnittmuster von Kiind schon mal einen langärmligen Schlafanzug (aus Ringeljersey mit Fuchs-Appli drauf) genäht. Und von all den Jumper-Schnitten, die ich auspropiert hatte, ließ sich dieser am allerbesten nähen.
Aus dem Jersey mit kleinen Walen und Ankern hatte ich ebenfalls schon mal einen langen Schlafi gemacht, war aber noch recht viel davon da. Der ist etwas dünner, also prima geeignet.






Verlinkt bei Made4Boys und Kiddikram.

Donnerstag, 4. August 2016

Und noch mal ein Sonnenschein

Weils so schön war, hier gleich nochmal ein Sonnenschein. Diesmal allerdings mit dem Mix-It-Hutteil und der normalen Krempe.
Als Material habe ich zur Abwechslung mal Jersey genommen, die Ausbeute vom letzten Stoffmarkt. Außen mit dunkelblauem Lobster-Muster, innen hellblaue Sternchen. Wieder mit Knopflöchern zum Wenden.
Diese Kombi hat sich super nähen lassen, weil Jersey ja sowieso viel mit macht und weil man nicht so viele Hutkeile zusammennähen muss wie beim normalen Sonnenschein.








Schnittmuster: Sonnenschein von Schnabelina.
Verlinkt bei Made4Boys und Kiddiekram.


Mittwoch, 22. Juni 2016

Sommerliches Upcycling-Kleid

Und nochmal ein Kleidchen für die Mami! Keine Sorge, der Bube kommt auch nicht zu kurz ;o)
Dieses Mal wieder nach dem Motto 'aus alten Sachen schönes machen' ein kleines Upcycling-Projekt.

Das lila Hängerchen hatte ich mir mal während der Schwangerschaft zugelegt, aber eigentlich nie getragen. Irgendwie war es mir zu unförmig. Dazu kam noch, dass es grade mal knapp über den Poppes ging, also zu kurz um es ohne Hose zu tragen. Eigentlich wollte ich es schon aussortieren, hab dann aber doch beschlossen, weil mir die Farbe und das Oberteil im Grunde ganz gut gefallen haben, es weiter zu verwerten.

Auf dem letzten Stoffmarkt hatte ich einen supersüßen Jersey mit Füchsen drauf erstanden, eigentlich für den Buben, aber da das Muster für mich sehr folkloristisch aussieht, dachte ich, das steht der Mami bestimmt auch gut ...
Um das zu kurze Teil etwas länger zu machen, habe ich es im Bereich der Taille durchschnitten und einen graden Einsatz aus dem Fuchsjersey eingenäht. Damit habe ich das Kleidchen dann gleichzeitig noch auf Figur gebracht. Um das Muster nochmal aufzugreifen, habe ich die Blende vorne oben abgetrennt und nochmal neu mit einem Streifen Fuchstoff angenäht. Ging insgesamt recht schnell und einfach, und hat sich, meiner Meinung nach, total gelohnt.

Und hier das Ergebnis: ein tragbares Sommerkleidchen (und das Wetter spielt endlich auch mal mit!)

das war das unförmige 'Vorher'

so schauts fertig aus

Blick auf die Füchslein

und so siehts getragen aus

ausgesprochen bequem übrigens

Und noch mehr schönes findet ihr wie immer beim MeMadeMittwoch, Meertje und der Afterwork-Sewing-Party!

Mittwoch, 15. Juni 2016

Luftiges Sommerkleidchen

Dieses Mal gabs endlich auch mal wieder was für Mami! Schon länger wollte ich mir mal ein paar Kleidchen für den Sommer nähen, obwohl ich bezweifle, dass ich dieses Jahr was davon brauchen werde ...

Den schwarz-weiss geblümten Jersey hatte ich schon eine Weile auf Lager. Dazu wollte ich was kontrastfarbenes in rot kombinieren und bin dann an einem getupften Jersey hängen geblieben.
Der Schnitt ist aus einer älteren Knip, etwas umgewandelt, gezwungenermaßen.
Das Zuschneiden war ein bisschen Extremsport, da es erstmal ohnehin zu wenig Stoff war, und ich dann noch ein paar Löcher drin gefunden habe, um die ich sehr geschickt drumrum legen musste. Insgesamt hat es dann doch grade so gereicht!
Für mich hat das ganze so einen leichten Hauch von Japan, wahrscheinlich wegen dem Muster und dem Wickeloberteil.





Und jetzt ab damit zum Me made Mittwoch, Meertje! und zur Afterwork-Sewing-Party!

Mittwoch, 1. Juni 2016

Sommerhut nach Schnabelina

Ich bin ja bekennender Wiederholungstäter was Kopfbedeckungen von Schnabelina angeht. Dieses Mal gabs aber nicht den Sonnenschein, sondern es war mal wieder der Sommerhut dran, also die Schirmmütze mit Nackenschutz. Auch die hatte ich letztes Jahr schon mal genäht und fand sie toll!

Hier jetzt das neue Modell aus verschiedenen Baumwollstöffchen in Blautönen: Für den Mützenteil habe ich drei verschieden Stoffe genommen, den einen dann nochmal für das Schild und der Nackenschutz ist nochmal ein dunkelblauer Vichy, wie im Mützenteil, nur in größer gemustert. Eingefasst ist es mit hellblauem Vichy-Schrägband. Hinten habe ich noch ein Gummiband eingenäht, damit sie besser sitzt.

einmal von links ...

und einmal von rechts ...

von oben ...

am Modell ...

passt und schützt ...

in Action ...

macht alles mit ...

Noch mehr süße Sachen gibts bei Made4Boys, Kiddikram und Meertje!